Was ist Waldbaden?

 

 

zurück zur Natur - zurück zu den Wurzeln - zurück zum Ursprung

 

Das ursprüngliche Lebensgefühl, das uns ganz natürlich innewohnt, spüren viele Menschen nicht mehr. Sie leben getrennt von der Natur und somit abgeschnitten von sich selbst. Vor allem in Großstädten erkranken immer mehr Menschen körperlich und seelisch. Der Stress, Dauerlärm und verschmutzte Luft setzen dem Organismus und der Psyche zu. Oft wird dann versucht, mit Medikamenten und Therapien Abhilfe zu schaffen. Noch mehr Chemie. Noch mehr Termine. Dabei ist der Weg manchmal so einfach. Ein paar Schritte in die Natur, an einen Ort, aus dem wir eigentlich alle kommen. Der Wald. 

 

Shinrin yoku, wie das Waldbad in Japan genannt wird, ist eine kurze gemütliche Reise in einen Wald für therapeutische Zwecke. Waldaufenthalte wirken im Vergleich zu urbanen Gebieten stressreduzierend und antidepressiv, verbessern die kognitiven Funktionen und stärken das Herz-Kreislauf-System. Das liegt unter anderem an ätherischen Stoffen, die die Bäume verbreiten. Die sogenannten Terpene dienen den Bäumen zur Kommunikation untereinander, um sich zum Beispiel vor Schädlingen zu warnen. Jene Stoffe nehmen wir Menschen auf, wenn wir im Wald unterwegs sind und durchatmen. Auch, wenn wir die Borke eines Baumes berühren oder den Boden. Bereits in der Antike wurde die Waldumgebung von Menschen wegen der ruhigen Atmosphäre, der schönen Landschaft, des milden Klimas und der sauberen frischen Luft im Wald genossen. In Deutschland werden erste wissenschaftliche Studien angestellt, die belegen sollen, dass Wälder ein großes medizinisches Potenzial besitzen. 

 

Wie funktioniert Waldbaden?

 

 

Der Wald ist ein Ort der Freude und Inspiration. Man kann hier zur Ruhe kommen, seine Gedanken klären und die Kreativität fließen lassen. Beim Waldbaden hat man die Möglichkeit, die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen, wie ein Kind herumzutrödeln oder zu bummeln. Stehenbleiben, bücken, den einen Käfer beobachten, einem Vogelgezwitscher folgen... Alles anfassen, was man interessant findet. Man kann dabei tiefe Entspannung erfahren und in Kontakt kommen mit sich und der Natur.

Waldbaden für Unternehmen

 

Shinrin Yoku wird in Japan als Gesundheitsvorsorge staatlich gefördert und beugt Erschöpfungszuständen vor. Außerdem hilft es bei  Stressbewältigung, aktiviert Selbstheilungskräfte und bringt die Kreativität in Fluss. Waldbaden fördert nicht nur die Gesundheit, sondern trägt auch zur Teamstärkung bei.  

 

 

Hier erhalten sie ihr individuelles Angebot

Waldbaden exklusiv

 

Manche Menschen sind besonders empfindsam. Für sie bedeuten nicht nur laute Geräusche, sondern auch große Gruppen  oft Stress. Sie leiden schneller als andere unter Reizüberflutung. Beim exklusiven Waldbaden kann man entweder allein oder in einem kleinen Kreis entspannen. Hochsensibilität wird beim Shinrin Yoku zur Stärke. Das Achtsamkeitstraining in der Natur bietet die Möglichkeit, sich zu regenerieren. Man kann in seinem eigenen Tempo die intensiven Eindrücke der Umgebung genießen und seinem inneren Kind Raum geben. Spür die Blätter, das Moos und den Wind! Lausche den Vögeln und beobachte Käfer so lange und intensiv wie du möchtest! Es ist deine Zeit!